Mit einem starken Immunsystem gut durch die Erkältungszeit kommen

Sobald im Herbst die Tage kürzer werden, wird nicht nur das Wetter kalt und ungemütlich. Zeitgleich startet auch der Angriff der Erkältungsviren, die jedes jahr aufs Neue für zwar harmlose, aber unangenehme Infekte sorgen. Mit ein paar einfachen Änderungen im Alltag lässt sich aber die körpereigene Immunabwehr stärken, um gut durch die Erkältungszeit zu kommen.

Winterzeit ist Erkältungszeit

In der Vergangenheit nahmen die Menschen an, dass es tatsächlich die schlechte Witterung ist, die Erkältungen verursacht. Schließlich kommt es besonders in der kalten Jahreszeit zu dem lästigen Husten und Schnupfen. Heute wissen wir natürlich, wie Viren Atemwegserkrankungen übertragen. Trotzdem sollte nicht außer Acht gelassen werden, welche Rolle dabei äußere Faktoren wie Kälte und die Lebensweise im Winter haben. Wenn der Körper längere Zeit niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist, bedeutet das Stress für den Kreislauf. Die Haut und auch die Schleimhäute in den Atemwegen werden weniger stark durchblutet, wodurch auch weniger Abwehrzellen in diesen Bereich gelangen. Trockene Heizungsluft schwächt die Immunabwehr zusätzlich, da sie die schützende Schleimschicht im Nasen und Rachen angreift. Auf diese Weise haben Erkältungsviren ein leichtes Spiel.

Herausforderung für das Immunsystem

Anders als bei durch Viren verursachten Krankheiten wie Masern oder Röteln ist der Körper nach einer Erkältung leider nicht immun gegen eine erneute Infektion. Das liegt nicht nur daran, dass es Hunderte von unterschiedlichen Erkältungserregern gibt, sondern diese verändern sich auch ständig. Kaum hat das Immunsystem gelernt, sich gegen einen Erreger zu wehren, kommt auch schon der nächste, ganz andere daher. Viele Erkältungsviren tarnen sich dabei auch so geschickt, dass die Immunabwehr ihr Eindringen gar nicht erkennt, bevor sie sich bereits in den Atemwegen ausgebreitet haben. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, für ein gesundes und starkes Immunsystem zu sorgen.

Training für die Immunabwehr

Da mangelnde Durchblutung anfällig für Erkältungen macht, empfiehlt es sich nicht nur im Winter, den Kreislauf in Schwung zu bringen. Dies ist auf vielfältige Weise möglich. Wichtig ist auf jeden Fall ausreichend Bewegung, die gleichzeitig die Bildung neuer Abwehrzellen anregt. Dabei sollte auch schlechtes Wetter kein Grund sein, einen Spaziergang zu scheuen – gut eingepackt in zur Witterung passender Kleidung ist es auch bei kalten Temperaturen ebenso gesund wie erholsam, an die frische Luft zu kommen. Auch Wechselduschen oder gelegentliche Besuche in der Sauna machen das Immunsystem fit für die Erkältungszeit.

Gesundheit kommt von innen

Eine wichtige Rolle beim Aufbau einer starken Immunabwehr spielt natürlich auch die Ernährung. Noch mehr als in anderen Jahreszeiten kommt es dabei darauf an, dass sie alle lebensnotwendigen Vitamine enthält. Besonders wichtig ist dabei Vitamin D, das der Körper normalerweise bei Sonnenschein selbst bildet. Durch die kurzen Tage kommt es im Winter deshalb häufig zu einem Mangel, der sich auf das Immunsystem auswirken kann. Der Magen-Darm-Trakt sollte ebenfalls angeregt werden, da eine gesunde Darmflora die Immunabwehr unterstützt. Deshalb sollten im Ernährungsplan auch Ballaststoffe nicht zu kurz kommen. Gleichzeitig empfiehlt es sich, alles zu vermeiden, was den Körper unnötig belastet. Das gilt nicht nur für Alkohol und Nikotin, sondern beispielsweise auch für allzu schwere, fettreiche Mahlzeiten.

Entspannung macht gesund

Nicht zuletzt wirkt sich auch die Psyche auf das Immunsystem aus. Wer ständig unter Stress steht, setzt auch seinem Körper zu, der dadurch keine Zeit und Kraft hat, um sich zu regenerieren. Leider ist gerade die Winterzeit für viele Menschen sehr anstrengend, da das schlechte Wetter auf die Laune schlägt und zudem die Festtage für zusätzliche Arbeit sorgen. Wer gut durch die Erkältungszeit kommen möchte, sollte deshalb beherzigen, dass weniger oft mehr ist. Mit regelmäßigen Auszeiten kann man sich nicht nur selbst erholen, sondern sich danach auch wieder gesund und fit um Familie und Freunde kümmern. Und sollten sich doch einmal Viren eingenistet haben, hält z.B. die Shop-Apotheke eine breite Auswahl an Erkältungsmitteln, mit denen Husten und Schnupfen bald wieder der Vergangenheit angehören.

Avatar

Veröffentlicht von

Bastian ist Gründer des gesundwerdenblog.de & Autor der "10 Tipps, um gesund zu bleiben". Er sucht immer neue Wege & Ideen für sich & seine Familie gesund zu sein, bleiben und zu werden. Über seine Erfahrungen schreibt er hier im Blog. Er ist ausserdem ein kleiner Hypochonder & leidenschaftlicher Musiker.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.